EssenTrinken, Rezepte

Selbstgemachtes Granola

Da ich immer wieder nach dem Rezept für mein selbstgemachtes Müsli aka Granola gefragt werde, dachte ich mir, teil ich gleich mal mit euch hier am Blog. Bei der Herstellung von meinem Granola ändere ich immer mal wieder Dinge ab. Füge Zutaten hinzu, lasse welche weg oder mache mal ganz was Neues. Hier könnt ihr ruhig ein bisschen variieren und müsst euch nicht 100% an das Rezept halten. Übung macht hier den Meister. Mein erstes Granola hab ich damals mit meiner lieben Freundin Julia gemacht, die jetzt eine erfolgreiche Food-Bloggerin ist. Auf ihrem Blog Delight.Fuel findet ihr auch tolle Granola Rezepte.

Hier also mein sehr einfaches selbstgemachtes Granolarezept.

Ihr benötigt dafür:

  • Haferflocken
  • Dinkelflocken
  • 3 – 4 EL Kokosöl
  • 3 – 4 EL Honig oder Ahornsirup (ich nehm am liebsten den Honig von Honigmayr)

Folgende Zutaten sind alle optional (je nach Geschmack verwenden):

  • Sonnenblumenkerne
  • Kokosflocken
  • Chia-Samen
  • Leinsamen
  • Sesam
  • Nüsse (Nuss-Mischungen oder einzelne Nüsse ungesalzen/ungeröstet)
  • Rosinen
  • Zimt

Zubereitung:

Zuerst heizt ihr euren Ofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vor. Dann mischt ihr alle trockenen Zutaten (bis auf die Rosinen) in eine große Schüssel. Verwendet hier einfach von allem so viel wie ihr wollt, am meisten natürlich von den Hafer- bzw. Dinkelflocken. Ich hab hier keine Mengenangaben, sondern nehme einfach immer so viel, wie ich halt brauche bzw. will.

Dann erwärmt ihr in einem kleinen Topf langsam das Kokosöl gemeinsam mit dem Honig (oder der Alternative). Wenn das Ganze schön warm ist, gebt ihr es direkt über eure Müslimischung. Vermischt alles so gut miteinander, dass nichts mehr ganz trocken ist. Wenn ihr zu wenig Flüssigkeit erwärmt habt, könnt ihr noch mehr warmes Öl/Honig hinzugeben.

Gebt eure Granolamischung auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech und verteilt es schön gleichmäßig. Backt das ganze dann bis das Granola goldbraun ist – je nach Menge dauert das 30 – 40 Minuten. Wendet/mischt das Ganze nach 15 Minuten einmal gut durch. Wenn das Granola fertig ist, gebt ihr noch die Rosinen dazu und lasst es gut auskühlen. Das Granola ist in gut verschlossenen Behältern einige Wochen haltbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s