EssenTrinken, Pongau

Park:Dinner in Bad Hofgastein

[Einladung]

Für kulinarische Specials sind wir ja immer zu haben. Und als wir vom Park:Dinner gehört haben, mussten wir das natürlich auch gleich ausprobieren. Das Park:Dinner findet – wie soll es auch anders ein – in einem Park statt. Mitten im Kurpark in Bad Hofgastein in einem Originalen Wiener Riesenrad Waggon. Der Waggon bzw. die Gondel ist schon länger in Gastein, wurde aber noch nie richtig genutzt. Bevor sie also komplett verstaubt hat man sich dazu entschlossen, der Gondel wieder Leben einzuhauchen und das Park:Dinner zu veranstalten. Die Gondel bietet zum Dinner Platz für bis zu maximalen 14 Personen und ist – zum Glück – auch beheizt. Die Küche befindet sich gleich neben der Gondel in einem umgebauten original Airstream – mega cool! Die Speisen werden hier dann alle frisch zubereitet und dann sofort in die Gondel gebracht.

Bevor man sich dann dem köstlichen sieben Gänge Menü beim Park:Dinner widmet, gibt es noch einen Prosecco zum anstoßen und dann geht es auch schon los mit dem 7 Gänge Menü inklusive Weinbegleitung…

7 Gänge / 7 Weine

  1. Gang: Hausgeräuchertes auf Roter Rübe, Gasteiner Brot & Butter | Prosecco Canella Superior DOCG
  2. Gang: Großmutters Rindssuppe mit original Gasteiner Bauernhendl Farfeln| Grüner Veltliner Federspiel Loibenberg  ’18 der Domäne Wachau
  3. Gang: Nudeltasche mit Bröseltopfen & Minze auf Nussbutter | Chardonnay ’18 von Markowitsch
  4. Gang: Geräucherte Forelle vom Moserhof in Bad Hofgastein auf Belluga Linsen Salat & Kren | Riesling Platin ’18 von Jurtschitsch
  5. Gang Minestrone von Gemüse und Obst + Sechuan Buttons | Rosé vom Pinot ’18 von Dockner
  6. Gang: Zweierlei vom heimischen Biorind auf getrüffeltem Sellerie Pürree & Scharlotten Marmelade | Cabernet Sauvignon Reserve ’16 von Salzl
  7. Gang: Creme Brûlée von der Salzburger Alpenmilch und Vanille mit Apfel-Quitten Ragout| Beerenauslese von Feiler-Artinger

Fazit

Das Park:Dinner war wirklich geschmacklich & was das Ambiente betrifft ein Highlight. Meine Lieblingsgänge waren die Minestrone mit den Sechuan Buttons (wer das noch nicht kennt, unbedingt mal Googeln oder am Besten selbst probieren), der 6. Gang mit Zweierlei vom Rind und – wie soll es auch anders sein – das Creme Brûlée. Wäre ich nicht mit dem Auto da gewesen, hätte ich bestimmt bei jedem Wein voll mit getrunken, da die Weinbegleitung wirklich top war.

Facts

  • Preis: € 99,- pro Person (7 Gänge + Weinbegleitung)
  • Nächste Termine: 5. Februar 2020 / 19. Februar 2020 / 4. März 2020 / 18. März 2020
  • jeweils von 18.00 bis ca. 21.30 Uhr
  • Weitere Infos hier
  • Anmeldungen: badhofgastein@gastein.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s