Zwoa Dahoam – Jänner-Flashback

Unser erster Monatsrückblick im Jahr 2019. Der Jänner ist schon wieder vorbei und es ging wieder mal viiiiel zu schnell, oder?! Aber ja – jetzt erstmal von vorne…

Selina

Da ich mir kurz vorm neuen Jahr meinen Mittelfußknochen gebrochen habe, war mein Start ins neue Jahr nicht so feierlich wie sonst.. Lange im voraus haben wir einen Silvestertrip nach Amsterdam gebucht und trotz dem Fuß sind wir geflogen. Es war zwar mega anstrengend auf Krücken, aber ein schöner und entspannter Start ins neue Jahr! Amsterdam kann ich nur empfehlen – ich flieg auf jeden Fall wieder hin und erkundige alles nochmals. So – das war dann auch schon das Spannendste im Jänner, denn den Rest des Monats habe ich ausschließlich (gezwungener Maßen) auf der Couch verbracht. Und mein Fazit dazu: eine Zwangspause hat irgendwie auch nicht geschadet. Der Februar verspricht aber wieder viel Arbeit und definitiv mehr Abwechslung – mein Snowboard wird mich hoffentlich wieder haben.

Marlene

Für mich startete das Jahr 2019 erstmal mit einer ganzen Woche Urlaub – yeah! Wenn man im Tourismus arbeitet ist so ein Urlaub um die Feiertage nicht normal, sondern eher eine Ausnahme. Dieses Jahr ging es sich gut aus und somit konnte ich auch ein paar Tage „Ferien“ genießen. Die freien Tage habe ich, soweit vom Schnee her möglich, immer auf der Piste verbracht. Ansonsten war dann nicht mehr viel los im Jänner außer Arbeit. Die nächsten Monate versprechen aber wieder einiges mehr an Action – auch was den Blog angeht. Ihr dürft also gespannt sein.

Blogged

Obwohl bei uns beiden nicht viel los war, gab’s auf Zwoa Dahoam wieder jede Woche einen neuen Beitrag. Wir haben immer einen Redaktionsplan den wir schon 1 – 2 Monate im Voraus planen und somit bekommt ihr jede Woche einen oder zwei neue Beiträge bei uns zu lesen. Der erste Beitrag im neuen Jahr war gleich ein Rezept für ein Frühstück Dahoam. Weiter ging es dann mit dem oft nachgefragten Beitag zum Thema „Vom Bus zum Camper“ und unseren zweiten Teil der „10 Fakten über uns“. Da wir ja in dieser Wintersaison die Ehre haben, Ski amadé Ambassadors zu sein, kommt jeden Monat ein relevanter Blogbeitrag online. Dieses Monat probierten wir die Ski amadé Genussroute im Großarltal aus. Zum Schluss stellten wir euch dann noch unsere Frühstück Hot Spots in der Stadt Salzburg vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s